Pages Navigation Menu

Radball World Cup macht Station in Stemwede

Der 100. Geburtstag ist in der Geschichte eines Vereins immer ein ganz besonderes Ereignis und kein alltägliches Jubiläum. Der Radsportclub „Westfalia“ 1919 Niedermehnen kann in 2 Jahren sein 100-jähriges Bestehen feiern und wird im Jubiläumsjahr ein hochkarätiges Sportereignis ausrichten. Die weltbesten Radballer werden erstmals in Stemwede an den Start gehen, denn der RSC wurde vom Radsport Weltverband (UCI) mit der Ausrichtung eines Radball World Cup Turniers betraut. Hanspeter Flachsmann (Winterthur), technischer Delegierte des Radsport Weltverbandes (UCI) für den Bereich Radball World Cup hat den 28. September 2019 als Termin bestätigt. Der UCI Radball World Cup ist vergleichbar mit der Champions League im Fußball. An fünf Spieltagen treten die besten Mannschaften der Welt gegeneinander an um sich für das Finale zu qualifizieren. Der World Cup-Sieg ist nach der Weltmeisterschaft der zweit wichtigste Titel im Radball. Hans-Joachim...

Mehr

Niedermehnen IV hält die Klasse

Gegen die Routiniers Enrico Lange / Magnus Rehling (Espelkamp) sollte man sich selbst bei einem scheinbar komfortablen Vorsprung nie in Sicherheit wiegen. Diese Erfahrung mussten beim Relegationsturnier zur Radball Landesliga Nord Stefan Hüffmann / David Roters (Niedermehnen IV) machen, denn am Samstagnachmittag drehten die Espelkämper einen 2:4 Rückstand noch zu einem 5:4 Sieg und sicherten sich den Klassenerhalt. Aber auch Hüffmann / Roters können weiterhin für die Landesliga planen. Mit einer spielerisch überzeugenden Leistung und Zweikampfstärke gewannen sie zum Turnierauftakt das vereinsinterne Duell gegen Reinhold Struckmann / Matthias Lehde (RSC VII) mit 5:4 Toren. Dabei gelang ihnen der entscheidende Treffer 10 Sekunden vor dem Abpfiff. Die weiteren Turnierspiele gegen Holsen III (3:1) und Münster III (5:0/kampflos) wurden gewonnen. Die RSC Routiniers Struckmann / Lehde haben den Aufstieg hingegen nur knapp verpasst. Im entscheidenden Spiel gegen Espelkamp stand es in...

Mehr

Relegation zur Landesliga – aus Fünf mach Zwei

Am Samstag, 20. Mai, geht es für einige Radballmannschaften noch einmal um alles, denn sie müssen in der Extraschicht „Relegation“ nachsitzen. In Leverner Festhalle spielen 5 Teams, davon 2 aus der Landesliga und 3 aus den Bezirksligen, um die noch freien Plätze in der Landesliga. David Roters / Stefan Hüffmann und Reinhold Struckmann / Matthias Lehde vom RSC Niedermehnen wollen ihren Heimvorteil nutzen und sich einen der beiden Startplätze erkämpfen. Magnus Rehling / Enrico Lange (RSV Espelkamp), Kurt Gerkensmeier / Horst Hagemann (RSV Holsen) und Gerald Faiß / Gerd Scheidt (RSV Münster) ergänzen das Starterfeld. Gespielt wird in einer Runde jeder gegen jeden. Los geht es in Levern um 14:00 Uhr. Hans-Joachim...

Mehr

Aus im Viertelfinale

Eine recht schwere Gruppe hatten Malte Hegerfeld / Benjamin Möller vom RSC Niedermehnen im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft der U15 Radballer erwischt. Das RSC Duo hielt beim Turnier im niedersächsischen Bilshausen zwar kämpferisch mit, doch spielerisch und in der Chancenverwertung waren die für das Halbfinale qualifizierten Mannschaften SV Darmstadt-Eberstadt, RV Bilshausen und RV Naurod einfach zu stark für die RSC Talente. Im Spiel gegen den RSV Münster sah schon alles nach einem Auftaktsieg für den RSC aus, der gemessen an den Spielanteilen auch völlig verdient gewesen wäre. Aber nach zwei unnötigen Abspielfehlern in den letzten beiden Spielminuten entriss der NRW Meister mit dem 2:1 Siegtreffer dem RSC den schon sicher geglaubten Dreier. Die Schusskraft des gegnerischen Torspielers, der präzise Zuspiele seines Partners eiskalt verwertete, entschied das zweite Turnierspiel zugunsten des RV Bilshausen. Der Niedersachsen Meister war die engagiertere...

Mehr

Niedermehnen verpasst Klassenerhalt

Jubeln über den Aufstieg in die Radball-Verbandsliga konnten nach dem Relegation-Turnier in der Leverner Festhalle Jörg Eichler / Felix Kunsch (SG Suderwich) sowie Sven Kühn / Torsten Schmitz (RMSV Düsseldorf). Nichts wurde es dagegen mit dem erhofften Klassenerhalt für Dieter Wulf / Rainer Mösemeyer. Für die Niedermehner blieb nur der fünfte Turnierplatz, sie müssen absteigen und im kommenden Jahr in der Landesliga antreten. Niedermehnen gegen Leeden III 6:2. Es hatte so gut begonnen für die heimischen Radballer, denn die Niedermehner starteten mit einem ungefährdeten 6:2 Sieg über Leeden III in das Turnier. Das Duo kam prima aus den Startlöchern und belohnte sich für eine starke Anfangsphase mit schnellen Toren. Die Führung gaben sie nicht mehr aus der Hand und bestimmten die Partie mit viel Ballbesitz und Spielkontrolle. Niedermehnen gegen Düsseldorf IV 4:7. Beide Mannschaften verschwendeten keine Zeit mit einer...

Mehr

Mit dem Rad in den Frühling starten

Im Frühjahr, wenn die Natur erwacht, werden wieder viele Aktivitäten nach draußen verlagert. Das eigene Fahrrad wird aus dem Winterschlaf geholt und es darf wieder geradelt werden. Aufsteigen, in die Pedale treten und die Hektik des Alltags hinter sich lassen, Radfahren ist eine Aktivität, die unendlich viele Möglichkeiten bietet, denn Fahrradfahren ist gesund, umweltfreundlich, klimaschonend, günstig und angesagt. Ob kämpferisch auf dem Radballrad, schnell auf dem Renn- oder Tourenrad, mit dem Mountainbike durch den Stemweder Berg oder eine gemütliche Fahrt durch die grüne Natur, auch mit dem E-Bike, beim RSC Niedermehnen ist mit dem Fahrrad alles machbar. Nun lockt der Frühling und nach der Hallensaison bietet der Verein von Mai bis September wieder das „Radfahren für alle“ an. Jeden Dienstag organisieren Friedrich Weber und Reinhard Hegerfeld Radtouren zwischen 25 und 35 km Länge, abseits des Straßenverkehrs, durch unsere schöne...

Mehr

Auf der Suche nach den Aufsteigern

Nach Abschluss der regulären Punktspiele in den NRW Ligen stehen für eine ganze Reihe von Mannschaften noch die Relegationsspiele um den Klassenerhalt, bzw. den Aufstieg auf dem Programm. Bei der Auslosung des Heimrechts war das Glück auf Seiten des RSC Niedermehnen, denn er fungiert als Ausrichter des Relegationsturniers um den Aufstieg in die Verbandsliga. Das Turnier findet am kommenden Samstag, den 29. April, ab 14:00 Uhr in der Leverner Festhalle statt. Mit dem Heimvorteil könnte sich die Mitfavoritenrolle für Dieter Wulf / Rainer Mösemeyer vom ausrichtenden RSC noch erhöhen. Die stärksten Kontrahenten dürften Kähler / Böhnke (RSV Leeden), Eichler / Kunsch (SG Suderwich) und Kühn / Schmitz (RMSV Düsseldorf) sein. Den weiteren teilnehmenden Mannschaften Greiwe / Niederbröker (RSV Holsen), Teubner / Hendrichx (RSC Schiefbahn) und Wille / Kretzner (U19 RSV Münster) werden Außenseiterchancen eingeräumt. Da nach dem derzeitigen Tabellenstand...

Mehr

Pokalsiege für den RC Iserlohn (U15) und den RSC Niedermehnen (U13)

Zur Vorbereitung auf die in Kürze stattfindenden Viertelfinalspiele zur Deutschen Meisterschaft richtete der RSC Niedermehnen zwei Radball Nachwuchsturniere in den Altersklassen U15 und U13 aus. Insgesamt 12 Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen waren der Einladung gefolgt und gingen in der Leverner Festhalle an den Start. Auch zahlreiche Eltern  waren mitgekommen, die sich von dem sportlichen Können ihrer Kinder überzeugen wollten und in jedem Spiel engagiert mit fieberten. Und die jungen Sportler dankten es ihnen mit guten Leistungen. Das Rad beherrschen, das Gleichgewicht halten, das Bremsen, das Rückwärtsfahren, die Ballkontrolle und das gezielte Schießen mit dem Vorderrad sind die größten Schwierigkeiten für die Radballanfänger. Zweikämpfe gewinnen, mit dem Partner gut zusammenspielen, den Gegner ausspielen und das schnelle Umschalten von Verteidigung auf Angriff muss man auch noch können. Insbesondere die U15 Radballer zeigten aber im Turnier, das sie vieles davon bereits...

Mehr
Seite 1 von 1912345...10...Letzte »