Pages Navigation Menu

Alle Punkte gingen an die Gegner

Das Coa­ching von Hel­mut Wan­kel­mann auf dem 2. Spiel­tag der U15-Rad­bal­ler half wenig, denn in der Nie­der­meh­ner Sport­hal­le über­lie­ßen die drei RSC Duos den Gast­mann­schaf­ten alle Punk­te. Mit 7 Sie­gen sind dage­gen Perk / Roer­kohl (Müns­ter I) in die Sai­son gestar­tet. Sie freu­ten sich ins­be­son­de­re über ihre Sie­ge gegen Suder­wich (4:0) und Iser­lohn (3:2), über­nah­men die Tabel­len­füh­rung und hof­fen, dass es so wei­ter geht. Über­has­te­te Angriffs­ak­tio­nen, Fehl­päs­se und gro­ße Män­gel in der Spiel­ge­stal­tung präg­ten dage­gen die Spie­le der RSC Mann­schaf­ten. Zudem eröff­ne­ten Unsi­cher­hei­ten im Abwehr­be­reich den Geg­nern immer wie­der Chan­cen, die auch genutzt wur­den. „Spe­zi­ell die vie­len Fehl­päs­se sind mir unan­ge­nehm auf­ge­fal­len und so vie­le Ball­ver­lus­te und indi­vi­du­el­le Feh­ler darf man sich ein­fach nicht erlau­ben. Das Spiel ohne Ball muss bes­ser wer­den und die Abstim­mung ist auch längst nicht opti­mal. Die Spie­le haben klar gezeigt, wo wir in der...

Mehr

Rückblick DM 1980: Premiere gelungen

Die Deut­sche Meis­ter­schaft 1980 war der ers­te sport­li­che Höhe­punkt in der gera­de 2 Wochen alten Lüb­be­cker Kreis­sport­hal­le. Mehr als 600 Akti­ven boten vor einer guten Zuschau­er­ku­lis­se zwei Tage Hal­len­rad­sport mit vie­len High­lights und tru­gen zu einer gelun­ge­nen Pre­mie­re bei. Ein­drucks­voll wur­de bewie­sen, dass bei den deut­schen Hal­len­rad­sport­lern eine brei­te Leis­tungs­spit­ze in fast allen Dis­zi­pli­nen vor­han­den war. Das ZDF war vor Ort und Rad­sport­fach­mann Klaus Anger­mann kom­men­tier­te einen län­ge­ren Bei­trag aus Lüb­be­cke im Aktu­el­len Sport­stu­dio. „Die sport­li­che Anla­ge wie auch die Orga­ni­sa­ti­on ist bes­tens und auch mit den gezeig­ten Leis­tun­gen sind wir durch­aus zufrie­den” , fass­te der dama­li­ge Koor­di­na­tor für das Kunst­rad­fah­ren Hans Born (Worms) die Lüb­be­cker Tage zusam­men. Bestä­tigt wur­de der gute Ein­druck von der Leis­tungs­stär­ke der Kader­fah­rer weni­ge Wochen spä­ter bei der WM/EM in Rhein­fel­den. Dort gab es Dop­pel­sie­ge von Franz Kra­toch­vil und Jür­gen Kess­ler im 1er der...

Mehr

U15 Radballer haben Heimspieltag

An die­sem Wochen­en­de genie­ßen die drei U15 Rad­ball-Mann­schaf­ten des RSC Nie­der­meh­nen Heim­recht in der Nie­der­meh­ner Sport­hal­le. Ben­ja­min Möl­ler / Mal­te Heger­feld, Fried­rich For­t­rie­de / Robin Nit­sch­ke und Nico Pil­ler / Patrick Klä­ne haben am 2. Sai­son­spiel­tag die Teams von Iser­lohn, Müns­ter I, Müns­ter II, St. Hubert und Suder­wich zu Gast. Ers­ter Anpfiff ist am Sonn­tag­mor­gen um 10:00 Uhr, auf dem Spiel­plan ste­hen 14 Spie­le. Hans-Joa­chim...

Mehr

Ehrenmitglied Erwin Kramer verstorben

Der Rad­sport­club West­fa­lia 1919 Nie­der­meh­nen e.V. trau­ert um sein Ehren­mit­glied Erwin Kra­mer. Wir ver­lie­ren mit Ihm einen Men­schen, der über vie­le Jahr­zehn­te mit Enga­ge­ment, Ide­en­reich­tum und dem Ein­satz sei­ner gan­zen Per­sön­lich­keit die Ent­wick­lung des RSC Nie­der­meh­nen maß­geb­lich geprägt hat. Der RSC Nie­der­meh­nen wird die Stim­me eines unver­wech­sel­ba­ren, enga­gier­ten Rad­sport­lers ver­mis­sen. Wir haben nicht nur einen geschätz­ten Rat­ge­ber und Sport­ka­me­ra­den ver­lo­ren son­dern auch einen guten Freund. Wir wer­den Erwin ein ehren­des Andenken bewah­ren. Unser Mit­ge­fühl gilt den Ange­hö­ri­gen. Vor­stand, Rad­bal­ler und Her­ren­sport­ler des RSC West­fa­lia...

Mehr

Einradsportler fuhren in Lengerich um DM Startplätze

Im west­fä­li­schen Len­ge­rich waren in die­sem Jahr die RSG „Teu­to“ Antrup-Wech­te und der RSV „Ber­ges­lust“ Lee­den Aus­rich­ter des Bun­des­po­kals im Ein­rad­sport. Für die 44 gestar­te­ten 4er und 6er Ein­rad-Mann­schaf­ten ging es nicht nur um den Sieg son­dern auch dar­um, sich für die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten am 16./17. Okto­ber in Lüb­be­cke zu qua­li­fi­zie­ren. Gleich­zei­tig wur­de auf der Ver­an­stal­tung die ers­te und zwei­te WM-Qua­li­fi­ka­ti­on im Vie­rer-Kunst­rad­sport der Frau­en aus­ge­fah­ren. Die 26 Fahr­kar­ten zur „Deut­schen“ wur­den nach der Vor­run­den Plat­zie­rung der Mann­schaf­ten ver­ge­ben. Im Anschluss fuh­ren die jeweils drei Vor­run­den-Ers­ten in der abend­li­chen Final-Ver­an­stal­tung um die Poka­le. Das Fina­le im Vie­rer Ein­rad­sport der Frau­en gewann mit einem Ergeb­nis von 138,42 Punk­ten das Quar­tett vom RSV Stein­hö­ring. Das Team stell­te eine neue per­sön­li­che Best­leis­tung auf, sieg­te vor SKV Mör­fel­den und RC Ober­ess­lin­gen und ver­tei­dig­te den Bun­des­po­kal. Im Vie­rer der offe­nen Klas­se setz­te sich die...

Mehr

RV Gärtringen gewinnt erstes Final-Five Turnier

Das ers­te von zwei dies­jäh­ri­gen „Final-Five“ Tur­nie­ren der Rad­bal­ler wur­de in Strau­bing aus­ge­tra­gen. Mit der Ver­an­stal­tung begann der DM- und der WM Count­down, denn die Ergeb­nis­se der „Final-Five“ Serie wer­den eben­so zur WM Nomi­nie­rung her­an­ge­zo­gen, wie die Bun­des­li­ga-Plat­zie­rung und die Ergeb­nis­se der Meis­ter­run­de am 17. Okto­ber in Lüb­be­cke. Das Strau­bin­ger Tur­nier gewan­nen Uwe Ber­ner / Mat­thi­as König (RV Gärtrin­gen) durch einen 3:2 Final­sieg gegen Jens Krich­baum / Roman Mül­ler (SV Eber­stadt). Im klei­nen Fina­le setz­ten sich Bernd und Ger­hard Mla­dy (RMC Stein) mit 6:5 Toren gegen And­re und Manu­el Kopp (RV Obern­feld) durch. Die mit Ersatz ange­tre­te­ne Mann­schaft vom RC Iser­lohn (Axel Schön / Hei­ko Cor­des) wur­de Fünf­ter. In der WM Qua­li­fi­ka­ti­on führt jetzt Eber­stadt (18 Pkt.) vor Obern­feld (15 Pkt.), Gärtrin­gen (14 Pkt.), Stein (12 Pkt.) und Iser­lohn (7 Pkt.). Hans-Joa­chim...

Mehr

RSC Radball Verbandsligisten vorn

Einen Start nach Maß hat­ten die zwei Rad­ball Ver­bands­li­ga-Mann­schaf­ten des RSC Nie­der­meh­nen am ers­ten Sai­son­spiel­tag in Düs­sel­dorf. Beim rich­tung­wei­sen­den Aus­wärts­spiel­tag meis­ter­ten sie ihre Auf­ga­ben mit Bra­vour, ste­hen an der Tabel­len­spit­ze und kön­nen dem wei­te­ren Sai­son­ver­lauf gelas­sen ent­ge­gen sehen. Ers­te Tabel­len­füh­rer sind Die­ter Wulf / Rai­ner Möse­mey­er (RSC I), die gegen die RSC Zwei­te (5:4), Schief­bahn IV (7:3), Lee­den IV (5:2) und Düs­sel­dorf II (2:2) punk­ten konn­ten. Wulf / Möse­mey­er prä­sen­tier­ten sich aggres­siv, ein­satz­freu­dig und führ­ten die Zwei­kämp­fe mit gro­ßem Enga­ge­ment. Es gelang ihnen, die Offen­siv­be­mü­hun­gen der geg­ne­ri­schen Mann­schaf­ten bereits im Auf­bau zu unter­bin­den und im Angriff hat­te man das not­wen­di­ge Tor­schuss­glück. Getrübt wur­de der gute Auf­tritt nur durch die hohe 3:8 Nie­der­la­ge gegen Schief­bahn V, als man nach dem Sei­ten­wech­seln einen Black­out hat­te und 5 Gegen­to­re in kur­zer Zeit zuließ. Die Über­ra­schung gelang aller­dings Rein­hold Struck­mann, er war kurz­fris­tig...

Mehr

Rückblick DM 1980: Internationale Klasse im 1er der Männer

Mit der glei­chen Plat­zie­rung wie im Vor­kampf ende­te der Final­wett­be­werb im 1er Kunst­rad­sport der Män­ner. Franz Kra­toch­vil (RV Nau­heim) ver­tei­dig­te erfolg­reich sei­nen Meis­ter­ti­tel vor Ger­hard Obert (HSC Mann­heim) und Jür­gen Kess­ler (AC Wein­heim). In der Ergeb­nis­lis­te tau­chen mit Jür­gen Born (VFH Worms) als Vier­ter und Robert Nie­der­mei­er (RKB Soli Bruck­mühl) als Sieb­ter zwei Namen auf, die auch noch heu­te dem Hal­len­rad­sport als Trai­ner eng ver­bun­den sind. Franz Kra­toch­vil errang bis 1982 nach fünf deut­schen Meis­ter­schaf­ten bei den Welt­meis­ter­schaf­ten in Wies­ba­den sei­nen vier­ten Titel. Höhe­punkt sei­ner Kür war der fünf­fa­che Dreh­sprung. Von sei­nem Ver­ein Nau­hei­mer „Sand­ha­sen“, den er in der Welt des Kunst­rad­fah­rens welt­be­kannt gemacht hat, gibt es kaum noch Lebens­zei­chen. Hans-Joa­chim...

Mehr
Seite 20 von 24« Erste...10...1819202122...Letzte »

Fatal error: Allowed memory size of 125829120 bytes exhausted (tried to allocate 1964903 bytes) in /homepages/6/d579328774/htdocs/wp-content/plugins/wp-typography/vendor/mundschenk-at/wp-data-storage/src/class-transients.php on line 156