Pages Navigation Menu

Endstation Viertelfinale

Endstation Viertelfinale

Nils Wenzel und Maurice Mösemeyer (zweite Reihe von links) blieben bei den DM Viertelkfinalspielen sieglos

Über­le­gen gewan­nen Luca Hei­ne / Mau­rice Zenk vom RCG Hahn­dorf das Vier­tel­fi­nal­tur­nier zur Deut­schen Meis­ter­schaft der U15 Rad­bal­ler in Schief­bahn. Es war eine sou­ve­rä­ne Vor­stel­lung der Hahn­dor­fer, die fünf Mal sieg­ten und im Tur­nier­ver­lauf nur 5 Gegen­to­re zulie­ßen. Beglei­tet wer­den sie ins Halb­fi­na­le vom RVW Nau­rod und vom RV Hechts­heim. Für den RSC Schief­bahn, den SV Eber­stadt und Nils Wen­zel / Mau­rice Möse­mey­er vom RSC Nie­der­meh­nen war das Vier­tel­fi­na­le End­sta­ti­on. Das RSC Duo blieb ohne Sieg und been­de­te das Tur­nier als Letz­te.

Das war abso­lut nicht das, was wir uns vor­ge­nom­men hat­ten. Wir woll­ten zumin­dest nicht ohne Sieg nach Hau­se fah­ren. Mit unse­rer Leis­tung kön­nen wir abso­lut nicht zufrie­den sein und müs­sen uns ein­fach stei­gern”, sag­te Rein­hold Struck­mann nach dem Aus­schei­den. Schlech­te Ball­an­nah­me und eine hohe Fehl­pass­quo­te luden die Geg­ner förm­lich ein, die indi­vi­du­el­len Feh­ler gna­den­los aus­zu­nut­zen. Posi­tiv war die Erkennt­nis, dass die Mann­schaft nicht auf­steck­te und ver­such­te die frü­hen Rück­stän­de wie­der wett­zu­ma­chen. Im Ein­zel­nen spiel­te der RSC gegen Schief­bahn (1:6), Hahn­dorf (2:6), Eber­stadt (1:6), Nau­rod (1:3) und Hechts­heim (1:4).

Am 28. April hat Lan­des­trai­ner Ralf Fischer Nils Wen­zel und Mau­rice Möse­mey­er als Mann­schaft NRW 3 für den Rad­ball-Län­der­kampf Nord­rhein-West­fa­len gegen Flan­dern in Schief­bahn nomi­niert. Ein Imbiss und ein gemein­sa­mes Trai­ning aller Teams ste­hen vor dem Wett­kampf auf dem Pro­gramm.

Hans-Joa­chim Albrecht


Fatal error: Allowed memory size of 125829120 bytes exhausted (tried to allocate 2246809 bytes) in /homepages/6/d579328774/htdocs/wp-content/plugins/wp-typography/vendor/mundschenk-at/wp-data-storage/src/class-transients.php on line 156