Pages Navigation Menu

Niedermehnen verpasst Klassenerhalt

Niedermehnen verpasst Klassenerhalt

Gleich acht Mal musste Dieter Wulf gegen die SG Suderwich hinter sich greifen.

Jubeln über den Auf­stieg in die Rad­ball-Ver­bands­li­ga konn­ten nach dem Rele­ga­ti­on-Tur­nier in der Lever­ner Fest­hal­le Jörg Eich­ler / Felix Kunsch (SG Suder­wich) sowie Sven Kühn / Tors­ten Schmitz (RMSV Düs­sel­dorf). Nichts wur­de es dage­gen mit dem erhoff­ten Klas­sen­er­halt für Die­ter Wulf / Rai­ner Möse­mey­er. Für die Nie­der­meh­ner blieb nur der fünf­te Tur­nier­platz, sie müs­sen abstei­gen und im kom­men­den Jahr in der Lan­des­li­ga antre­ten.

Nie­der­meh­nen gegen Lee­den III 6:2. Es hat­te so gut begon­nen für die hei­mi­schen Rad­bal­ler, denn die Nie­der­meh­ner star­te­ten mit einem unge­fähr­de­ten 6:2 Sieg über Lee­den III in das Tur­nier. Das Duo kam pri­ma aus den Start­lö­chern und belohn­te sich für eine star­ke Anfangs­pha­se mit schnel­len Toren. Die Füh­rung gaben sie nicht mehr aus der Hand und bestimm­ten die Par­tie mit viel Ball­be­sitz und Spiel­kon­trol­le.

Nie­der­meh­nen gegen Düs­sel­dorf IV 4:7. Bei­de Mann­schaf­ten ver­schwen­de­ten kei­ne Zeit mit einer Abtast­pha­se, son­dern star­te­ten sofort mit inten­si­ver Zwei­kampf­füh­rung und Tem­po ins Spiel. Nach zunächst stän­dig wech­seln­der Füh­rung ging Düs­sel­dorf mit einem 2 Toren Vor­sprung in die Halb­zeit­pau­se. Nach dem Sei­ten­wech­sel ver­such­te das RSC Duo den 2-Tore Rück­stand noch zu dre­hen, aber Düs­sel­dorf nutz­te eini­ge Feh­ler der Nie­der­meh­ner im Spiel­auf­bau eis­kalt aus und setz­te sich am Ende klar durch.

Nie­der­meh­nen gegen Müns­ter U19 3:6. Von Anfang an zeig­ten sich die Müns­te­ra­ner Jungs wenig beein­druckt von der Spiel­erfah­rung der Nie­der­meh­ner. Basie­rend auf einer guten Defen­siv­ar­beit sowie eines schnel­len Auf­bau­spiels mit siche­ren Kom­bi­na­tio­nen stand es schnell 3:0 für die Gäs­te. Wulf / Möse­mey­er muss­ten fest­stel­len, dass gegen die­sen spiel­star­ken Geg­ner der Rück­stand nicht mehr auf­ge­holt wer­den konn­te. Müns­ter blieb spiel­be­stim­mend, höchst auf­merk­sam und ließ nichts mehr anbren­nen.

Nie­der­meh­nen gegen Suder­wich II 1:8. Mit viel Spiel­freu­de gewann Suder­wich gegen einen am Ende, hoff­nungs­los unter­le­ge­nen RSC. Zu erdrü­ckend war die spie­le­ri­sche Über­le­gen­heit von Kunsch / Eich­ler, die zudem mit einer extrem hohen Tref­fer­quo­te im Angriff und abso­lut sicher ste­hen­der Defen­si­ve glänz­ten und auch in der Höhe ver­dient gewan­nen.

Nie­der­meh­nen gegen Hol­sen 4:2. Das letz­te Spiel gegen Hol­sen war bedeu­tungs­los gewor­den. In der Par­tie der Ent­täusch­ten gelang dem RSC Duo aber mit einem Sieg wenigs­tens noch ein ver­söhn­li­cher Tur­nier­ab­schluss. Im fünf­ten Tages­spiel waren bei­de Teams men­tal als auch kör­per­lich etwas müde und mit schwin­den­den Kräf­ten ent­wi­ckel­te kein hoch­klas­si­ges Spiel. Ins­ge­samt war es eine Par­tie auf Augen­hö­he, das die Gast­ge­ber glück­lich für sich ent­schei­den konn­ten.

Rele­ga­ti­ons­run­de zur Rad­ball Ver­bands­li­ga
Sp. Tore Pkt.
1 SG Suder­wich II 6 29 : 7 18
2 RMSV Düs­sel­dorf IV 6 34 : 21 13
3 RSV Lee­den III 6 19 : 19 10
4 RSV Müns­ter 6 25 : 20   9
5 RSC Nie­der­meh­nen 6 22 : 25   9
6 RSV Hol­sen 6 17 : 24   3
7 RSC Schief­bahn VI 6   0 : 30   0

Hans-Joa­chim Albrecht


Fatal error: Allowed memory size of 125829120 bytes exhausted (tried to allocate 2086809 bytes) in /homepages/6/d579328774/htdocs/wp-content/plugins/wp-typography/includes/wp-typography/data-storage/class-transients.php on line 147