Pages Navigation Menu

Jung und Alt bei Rad-Schieß-Rallye unterwegs

Jung und Alt bei Rad-Schieß-Rallye unterwegs

Die glücklichen Gewinnerinnen der drei Fahrräder zusammen mit den jüngsten und ältesten Startern

Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag rich­te­te der RSC West­fa­lia Nie­der­meh­nen zum 47. Mal sein tra­di­tio­nel­les Volks­rad­fah­ren aus, zum zwei­ten Mal mit einer inte­grier­ten Rad-Schieß-Ral­lye. Ab 9 Uhr mor­gens lock­te das idea­le Rad­fahr­wet­ter 520 Star­ter zur Maschi­nen­hal­le, die ein­zeln oder in Grup­pen eine der zwei fami­li­en­freund­li­chen Stre­cken über 15 oder 20 Km Län­ge in Angriff nah­men. Die Tou­ren führ­ten von Nie­der­meh­nen über Weh­dem, Oppen­dorf und Holl­we­de zurück zur Maschi­nen­hal­le. Unter­wegs stan­den an zwei Kon­troll- und Ver­sor­gungs­punk­ten Erfri­schun­gen bereit. Die Kame­ra­den der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr über­nah­men die Stre­cken­si­che­rung und die Stem­we­der Rot­kreuz­ler waren mit Ein­satz­kräf­ten mobil vor Ort.

Zurück am Ziel konn­ten alle Teil­neh­men­den die an den Kon­troll­punk­ten abge­stem­pel­ten Start­kar­ten gegen eine Medail­le ein­tau­schen und die ver­brauch­ten Kalo­ri­en bei Live-Musik mit Steaks, Brat­wurst, Pom­mes, Erb­sen­sup­pe, Kuchen und Geträn­ken wie­der auf­fül­len.

Auch die Tom­bo­la, die mit mehr als 50 attrak­ti­ven Prei­sen zusam­men­ge­stellt wor­den war, lohn­te sich für die Star­ten­den. Über den Gewinn der Haupt­prei­se — jeweils ein Fahr­rad — freu­ten sich Sarah Mel­cher (Hal­dem), Eile­en Köh­ler (Pr. Olden­dorf) und Ida Klasing (Nie­der­meh­nen). Die teil­neh­mer­stärks­ten Ver­ei­ne – die Wer­tung gewann der Schüt­zen­ver­ein Levern (54 Star­ten­de) vor dem Schüt­zen­ver­ein Holl­we­de (36) sowie dem TuS Levern — erhiel­ten einen Geträn­ke­gut­schein.

Tra­di­tio­nell ist auch die Ver­ga­be von Zusatz­prei­sen an die ältes­ten und jüngs­ten Star­ten­den. Ältes­te Rad­fah­rer waren Wal­fried Wan­kel­mann (89 Jah­re alt/Niedermehnen), Arnold Käm­per (88 Jahre/Westrup) und Wal­ter Rose (88 Jah­re /Espelkamp). Die Jüngs­ten mit drei Jah­ren May­la Weers (Hude), Sophie Tröp­pel (Nie­der­meh­nen) und Luis Kas­sen (Nie­der­meh­nen).

An den drei Schieß­sta­tio­nen in Weh­dem, Oppen­dorf und der Maschi­nen­hal­le kämpf­ten die 22 Teams der Rad-Schieß-Ral­lye um den aus­ge­lob­ten Wan­der­po­kal. Sie­ger wur­de das Team „Jochen Heger­feld“ mit 275,9 Ring vor dem Team „Hol­ger Tschen­se“ mit 273 Ring und dem Team „Gour­met­schüt­zen“ mit 269 Ring. Die Son­der­wer­tung der Kin­der gewann Finn Kas­se­baum (47,6 Ring), vor Timo von der Werth (45,6) und Ima­nu­el Epp (44,9).

Zum Abschluss des Volks­rad­fah­rens rich­te­te der RSC-Chef Thors­ten Möl­ler einen ganz herz­li­chen Dank an alle Spon­so­ren und die vie­len Hel­fer, ohne die eine sol­che Ver­an­stal­tung nicht durch­zu­füh­ren ist.

Hans-Joa­chim Albrecht


Fatal error: Allowed memory size of 125829120 bytes exhausted (tried to allocate 1638147 bytes) in /homepages/6/d579328774/htdocs/wp-content/plugins/wp-typography/vendor/mundschenk-at/wp-data-storage/src/class-transients.php on line 156