Pages Navigation Menu

Saisonstart mit Favoritensiegen

Saisonstart mit Favoritensiegen

Erster Auftritt in der 1. Bundesliga. Jacqueline Kanning (links) und Maren Struckmann

Eine der zwei Mann­schaf­ten, die mit einer vol­len Punkt­aus­beu­te aus dem ers­ten Sai­son­spiel­tag der 1. Rad­po­lo-Bun­des­li­ga­li­ga her­aus­gin­gen waren die amtie­ren­den Deut­sche Meis­te­rin­nen Sabri­na Schul­witz und Mai­ke Schott (RKB Wetz­lar). In Frellstedt unter­stri­chen sie mit der opti­ma­len Aus­beu­te von 12 Punk­ten gleich ihre Ambi­tio­nen auf eine Titel­ver­tei­di­gung. Beim Par­al­lel­spiel­tag in Obern­feld mach­ten es ihnen aber die Vize­meis­ter Jen­ni­fer Kopp und San­dra Rake­band (RV Obern­feld) mit vier Sie­gen aus vier Par­ti­en gleich und über­nah­men dank der bes­se­ren Tor­dif­fe­renz die ers­te Tabel­len­füh­rung.

Auf­stei­ger Nie­der­meh­nen zeig­te in Frellstedt eine anspre­chen­de­re Leis­tung, blieb am Ende aber ohne Sieg. In ihrem aller­ers­ten Bun­des­li­ga­spiel spiel­ten Jac­que­line Kan­ning und Maren Struck­mann 4:4 Unent­schie­den gegen den RSV Toll­witz und hol­ten zumin­dest einen Zäh­ler. Es hät­te frei­lich auch schlech­ter aus­ge­hen kön­nen, denn nach einem 1:3 Pau­sen­rück­stand bewies die Mann­schaft Moral. Nach Wie­der­an­pfiff hat­ten sie zwar mehr vom Spiel, konn­ten ihr Chan­cen­plus aber nicht in den mög­li­chen Sieg ummün­zen. Nach der ver­schla­fe­nen ers­ten Halb­zeit durf­ten sie sich über das Remis nicht bekla­gen.

Wei­ter ging es in zwei Spie­len gegen die favo­ri­sier­ten Mann­schaf­ten des Gast­ge­bers. Mit einer enga­gier­ten Leis­tung hiel­ten Kan­ning / Struck­mann bei­de Spie­le bis zur Halb­zeit offen. Für das Bemü­hen und dem gro­ßen Auf­wand wur­de die Mann­schaft aber nicht belohnt. Das RSC-Duo kämpf­te auf­op­fe­rungs­voll, konn­te aber nach dem Sei­ten­wech­sel meh­re­re gute Chan­cen nicht nut­zen und wur­de mehr­fach klas­sisch aus­ge­kon­tert. So gin­gen bei­de Par­ti­en gegen Frellstedt (3:6) und Frellstedt II (3:8) noch hoch ver­lo­ren.

Wir haben gute Spie­le abge­lie­fert, ein­zig die Abschluss­schwä­che ist der Mann­schaft vor­zu­wer­fen. Mit dem ers­ten Auf­tritt von Jac­que­line und Maren in der ers­ten Liga bin ich sehr zufrie­den, mit der Punkt­aus­beu­te kön­nen wir es nicht sein“, resü­mier­te Trai­ner Wer­ner Struck­mann nach dem Aus­wärts­spiel­tag.

Am 11. Febru­ar rei­sen Kan­ning / Struck­mann zum nächs­ten Aus­wärts­spiel­tag nach Hal­le an der Saa­le. Dort geht der Kampf um Punk­te gegen den Abstieg wei­ter. Mit Spit­zen­rei­ter RV Obern­feld, dem Deut­schen Meis­ter RKB Wetz­lar und dem Vier­ten Rei­de­bur­ger SV war­ten aber schwe­re Auf­ga­be auf das RSC Duo und das wird sich mäch­tig stre­cken müs­sen um erfolg­reich zu sein. Im vier­ten Spiel gegen Mit­auf­stei­ger RV Hal­le soll­te der ers­te Sieg mög­lich sein.

Ob es dem RSC Duo gelingt, als Neu­ling den Abstieg zu ver­mei­den, wird vor allen Din­gen der Heim­spiel­tag im März zei­gen. Dann geht es in den direk­ten Duel­len gegen die Abstiegs­kon­kur­renz aus Kost­heim, Gins­heim und Meth­ler.
1. Bun­des­li­ga Rad­po­lo

Sp. Tore Pkt.
1 RV Obern­feld 4 21 : 8 12
2 RKB Wetz­lar 4 20 : 9 12
3 RSV Frellstedt 4 24 : 8 9
4 Rei­de­bur­ger SV 4 20 : 13 9
5 RSV Kost­heim II 4 17 : 13 6
6 RSV Frellstedt II 4 18 : 16 6
7 RSG Gins­heim 3 11 : 14 3
8 RSV Kost­heim 4 12 : 18 3
9 RSV Toll­witz 3 12 : 14 2
10 RSC Nie­der­meh­nen 3 10 : 18 1
11 RV Meth­ler 4 10 : 29 1
12 RV Hal­le 3 0: 15 0

Hans-Joa­chim Albrecht


Fatal error: Allowed memory size of 125829120 bytes exhausted (tried to allocate 1523910 bytes) in /homepages/6/d579328774/htdocs/wp-content/plugins/wp-typography/vendor/mundschenk-at/wp-data-storage/src/class-transients.php on line 156