Pages Navigation Menu

Sportlich Radfahren durch den Mühlenkreis und den Stemweder Berg

Sportlich Radfahren durch den Mühlenkreis und den Stemweder Berg

Ab auf´s Rad! Radfahren ist nie langweilig, weil sich die Landschaft ständig ändert und man die Natur um sich herum genießen kann.

Am 10. Sep­tem­ber 2017 lädt der Rad­sport­club Nie­der­meh­nen zu einer Dop­pel­ver­an­stal­tung ein. An die­sem Sonn­tag wird die tra­di­tio­nel­le 35. „Müh­len­kreis Rad­tou­ren­fahrt“ erst­mals zusam­men mit der 9. Coun­try-Tou­ren­fahrt „Durch den Stem­we­der Berg“ ver­an­stal­tet. Neu ist auch der gemein­sa­me Start- und Ziel­ort am Schul­zen­trum in Stem­we­de-Weh­dem, wo in der Zeit zwi­schen 8 und 10 Uhr gestar­tet wer­den kann. Der gewähl­te Sep­tem­ber Ter­min soll sich in den nächs­ten Jah­ren fest im RTF/CTF Kalen­der eta­blie­ren. Ziel ist es, die RTF/CTF Ver­an­stal­tung wei­ter­hin in bes­ter Qua­li­tät aus­zu­rich­ten bzw. auch zu ver­bes­sern, damit alle Teil­neh­mer wei­ter­hin Spaß und Freu­de an ihrem Hob­by haben. Da bei­de Ver­an­stal­tun­gen unter­schied­li­che Aus­rich­tun­gen haben, erwar­tet der RSC Nie­der­meh­nen rund 300 Rad­sport­ler am Stem­we­der Berg.

Für die Rad­tou­ris­ten mit dem Renn- oder Tou­ren­rad hat Spar­ten­lei­ter Jür­gen Bäth­ke wie­der vier Stre­cken über 46, 76, 110 und 156 Km Län­ge aus­ge­ar­bei­tet (die GPS-Tracks gibt es auf der Inter­net­sei­te des RSC Nie­der­meh­nen). Die Teil­neh­mer fah­ren auf einer aus­ge­schil­der­ten Stre­cke mit der von ihnen gewähl­ten Geschwin­dig­keit. Eine Soll­zeit ist nicht vor­ge­ge­ben, aber bis 15 Uhr müs­sen alle Teil­neh­mer zurück sein. In regel­mä­ßi­gen Abstän­den gibt es einen Kon­troll- und Ver­pfle­gungs­punkt, wo die Teil­neh­mer ihre ver­brauch­ten Kalo­ri­en mit Obst, Früch­te­brot und Geträn­ken wie­der auf­fri­schen kön­nen. Für alle Teil­neh­mer/-innen bei einer Rad­tou­ren­fahrt besteht natür­lich Helm­pflicht.

Fami­li­en, Hob­by­fah­rer und Anfän­ger, die bis­lang nur wenig Rad gefah­ren sind oder nicht so häu­fig trai­nie­ren konn­ten, soll­ten die fla­chen, kür­ze­ren Tou­ren in Angriff neh­men. Die meist wel­li­gen und ber­gi­gen län­ge­ren Stre­cken sind dage­gen eher etwas für Tou­ren­fah­rer mit gutem Fit­ness­zu­stand. Jeder kann mit­ma­chen und je nach sei­nem indi­vi­du­el­len Leis­tungs­ver­mö­gen auf eine der Stre­cken gehen.

Das Coun­try-Tou­ren­fah­ren ist die brei­ten­sport­li­che Vari­an­te — ohne Zeit­nah­me und Rang­lis­te — des Tou­ren­fah­rens mit einem Gelän­de­rad (MTB), die jen­seits des öffent­li­chen Stra­ßen­ver­kehrs durch­ge­führt wird. Das Natur­er­leb­nis steht bei die­ser neu­en Vari­an­te im Vor­der­grund; und es möch­te einen offen­si­ven Bei­trag gegen das “wil­de” Biken quer durch Wald und Flur leis­ten. Bei der „Stem­we­der Berg“ Tour fah­ren die Teil­neh­mer über­wie­gend über unbe­fes­tig­te, öffent­li­che Feld- und Wald­we­ge.

Alle drei aus­ge­schil­der­ten Stre­cken über 26 km, 47 km oder 68 km Län­ge sind mit dem zustän­di­gen Forst­amt abge­stimmt. Von der kur­zen „Ein­stei­ger-Tour“ über die mitt­le­re „Frei­zeit-Tour“ bis zur lan­gen „Fit­ness-Tour“ hat der RSC Nie­der­meh­nen für jeden etwas im Ange­bot. Pro Run­de gilt es 440 Höhen­me­ter zu bewäl­ti­gen. Auch hier besteht für alle Teil­neh­mer/-innen natür­lich Helm­pflicht.

Anmel­dun­gen für die RTF und die CTF sind am Ver­an­stal­tungs­tag ab 7:30 Uhr mög­lich. Mit der Anmel­dung / Zah­lung der Start­ge­bühr akzep­tiert man die “Spiel­re­geln” der Ver­an­stal­tung aus der StVO und erhält eine Start­kar­te, den Starts­tem­pel und gege­be­nen­falls eine Rücken­num­mer, über die man unter­wegs als Teil­neh­mer erkenn­bar ist. Unter­wegs gibt es Ver­pfle­gungs-, Sani­täts- und Pan­nen­ser­vice. Nach der Ziel­durch­fahrt kann man sich auf Kuchen­buf­fet, Brat­wurst und Geträn­ke freu­en.

Mit­glie­der in einem Ver­ein des Bun­des Deut­scher Rad­fah­rer (BDR) oder Lan­des­ver­bands-Ein­zel­mit­glie­der kön­nen eine  Jah­res-Wer­tungs­kar­te lösen, in der die Punk­te für eine erfolg­reich been­de­te Rad­tou­ren- oder Coun­try-Tou­ren­fahrt ein­ge­tra­gen wer­den. Ent­spre­chend der durch­fah­ren­den Stre­cke gibt es einen, zwei, drei, oder vier Punk­te.

Alle Tou­ren sind zu fin­den unter:
www.outdooractive.com Suche: RSC2017RTF bzw. RSC2017CTF
www.gpsies.com Ent­de­cken — Erwei­ter­te Suche: RSC2017RTF bzw. RSC2017CTF

Wei­te­re Ver­an­stal­tungs­in­for­ma­tio­nen erhal­ten Inter­es­sier­te bei Spar­ten­lei­ter Jür­gen Bäth­ke unter juergen.baethke@t-online.de

Hans-Joa­chim Albrecht


Fatal error: Allowed memory size of 125829120 bytes exhausted (tried to allocate 1606859 bytes) in /homepages/6/d579328774/htdocs/wp-content/plugins/wp-typography/vendor/mundschenk-at/wp-data-storage/src/class-transients.php on line 156